Reha Praeventation


Seit der amerikanische Arzt Dr. William Fitzgerald (1872-1942) durch seine Beobachtungen bei den in Mittel- und Nordamerika lebenden Indianerstäm­men lernte, dass alle menschlichen Organe eine energetische Endung in unseren Fußsohlen aufwei­sen, und dass durch die Erfindung unserer Schuhe der natürliche Energiekreislauf unterbrochen wurde und dadurch ein Großteil unserer Krankheiten ent­steht, hat die Hand- und Fußreflexzonenmassage einen weltweiten Siegeszug angetreten. Durch die Reflexmassage werden die Selbstheilungs- und Regenerationskräfte des Körpers angeregt und ge­steigert. Die chinesische Medizin kennt diese Zu­sammenhänge seit über 4000 Jahren
In den 80er Jahren erarbeitete der russische Arzt Prof. Nazarov als erster den wissenschaftlichen Nachweis für die positiven Auswirkungen der Biomechanischen-Stimulation - BMS - mit Vibrationsgeräten. Seither haben sich viele wissenschaftliche und medizinische Studien mit dem Einsatz der Vibrationsmassage be­schäftigt. So wird von positiven Resultaten bei Osteo-porose, Bluthochdruck und sämtlichen Beschwerden am Bewegungsapparat bis hin zu körperlichen Aus­fällen infolge eines Schlaganfalles berichtet. Auf einem Symposium der Universität Erlangen wurde über 30 gesundheitsfördernde Anwendungen informiert.
Gerade bei älteren Menschen oder in der Rekonva­leszenz kann es sinnvoll sein, auf eine einfache und sichere Art, Gelenke, Bänder, Muskeln und Sehnen wieder Schritt für Schritt zu stimulieren. Später kann dann behutsam mit einem aufbauenden Krafttraining ergänzt werden. Schmerzen sind ein biologisches Signal für Störungen im Körper. Die durchblutungs-fördernde und den Stoffwechsel anregende Funktion der Vibrationsmassage kann unterstützend bei Kopf-, Zahn-, und Rückenschmerzen sein, wenn dadurch die Konzentration von Reizstoffen in den Schmerz­herden reduziert werden kann.